SAIGANI

Zurück

SAIGANI's FORUM

Jenseits Deiner Realität gibt es eine zweite Wahrheit.

Die Wahrheit besiegt die Dunkelheit,

sie überstrahlt die Lügen,

sie zerstört die Illusion,

und sie dringt zu Deinem inneren Wesen vor.

Wenn Du einen Sonnenaufgang betrachtest, was siehst Du dann? Siehst Du, daß die Sonne sich überhaupt nicht bewegt und daß die Erde sich ein Stück weiter um die eigene Achse gedreht hat. Oder siehst Du die Sonne im Osten aufgehen und im Westen untergehen?

Möchtest Du die Welt,

wirklich mit den Augen eines anderen Menschen sehen.

- Vielleicht läßt Dich an seiner Weisheit teilhaben und ist bereit mit Dir zu lernen und zu wachsen. -

- Vielleicht bedankt er sich nur bei Dir, daß Du bereit bist, Deine Sorgen mit ihm zu teilen. -

Wir sind sehr neugierig darauf, wie Du die Dinge siehst.

Jetzt klicke auf das folgende Bild.

html Code für Deine Homepage

<p><a href="http://f50.parsimony.net/forum201414/index.htm" ><img border="0" src="http://www.beepworld.de/memberdateien/members21/saigani/1508.gif"></a></p>

 

Saigani's Chat

Hier kannst Du mit AOL-Mitgliedern und Internet-Nutzern chatten und den Chat-Link in einer eMail an den jeweiligen Autor im Forum, oder an unsere Gruppe schicken. Klicke das rote Häkchen, oben im Chat mit der Maus an, ziehe das Häkchen in Deine eMail und laß die Maustaste wieder los. Wenn jemand aus der Gruppe online ist, braucht er nur Deinen Link anklicken und ist sofort bei Dir im Raum.

 

aol://2719:10-4-Saigani%20Chatraum/

jetzt klicke auf das folgende Bild

 

 

Dieser Chatraum funktioniert nur,

wenn du den AIM  -  AOL Instant Messenger

runtergeladen hast.

jetzt klicke auf die folgende Bildchen

Mit dem AIM kannst Du sehen, wer gerade online ist und Telegramme in Echtzeit austauschen. Das geht schneller als eMail und ist bequemer als telefonieren.
Jetzt neu in AIM 5.1, für den Du Dich
hier kostenlos registrieren kannst:
- AIM-Motive
- AIM-Center
- eMail-Anbindung
Geben Sie Ihrem AIM eine ganz individuelles Aussehen.So könnte auch Ihr AIM aussehen!
Wenn dies das AIM-Motiv Ihrer Wahl ist,können Sie sich ihn einfach mit einem Klick auf dem Button "Jetzt herunterladen"
im Kasten unten installieren. Weitere Motive erreichen Sie links über die Navigation.Hier kannst du auch Deine Freunde
anmelden.

 

 

Chatraum der Gruppe

X Saigani X

Aufnahmeantrag

mailto:xsaiganix@groups.aol.com

Schreibe Deinen Namen in das folgende Feld und klicke auf den Start Button:

 

 

Finde

 Deinen Seelenpartner

in den Tiefen Deines eigenen Wesens,

damit Du ihn erkennen kannst,

wenn er Dir in der

Wirklichkeit begegnet.

 

Liebe

Wo immer sie auftritt
ist die Liebe
unser Herr und Meister.
Sie ist nicht
ausschweifende Lust,
nicht Begierde des Fleisches,
kein Splitter des Verlangens,
im Widerstreit mit dem Ich,
auch kein Teil des Fleisches,
das gegen den Geist
zu Felde zieht.
Denn die Liebe
lehnt sich nicht auf.
Sie verläßt nur
die ausgetretenen Pfade
vergangener Geschicke.

 

EHE

Ihr wurdet zusammen geboren,
und ihr werdet auf immer zusammen sein.
Ihr werdet zusammen sein,
wenn die weissen Flügel des Todes eure Tage scheiden.
Ja, ihr werdet selbst im stummen Gedenken Gottes zusammen sein.
Aber lasst Raum zwischen euch.
Und lasst die Winde des Himmels zwischen euch tanzen.
Liebt einander, aber macht die Liebe nicht zur Fessel:
Lasst sie eher ein wogendes Meer zwischen den Ufern eurer Seelen sein.
Füllt einander den Becher, aber trinkt nicht aus einem Becher.
Gebt einander von eurem Brot, aber esst nicht vom selben Laib.
Singt und tanzt zusammen und seid fröhlich, aber lasst jeden von euch allein sein,
So wie die Saiten einer Laute allein sind und doch von derselben Musik erzittern.
Gebt eure Herzen, aber nicht in des anderern Obhut.
Denn nur die Hand des Lebens kann eure Herzen umfassen.
Und steht zusammen, doch nicht zu nah:
Denn die Säulen des Tempels stehen für sich,
Und die Eiche und die Zypresse wachsen nicht im Schatten der anderen.

Khalil Gibran

 

 

Hab Erbarmen, meine Seele
 
Wie lange, meine Seele, wirst du noch jammern,
wo du doch meine Schwachheit kennst?
Wie lang noch wirst du's hinausschreien,
während ich nur der Menschen Sprache habe,
um deine Träume zu erzählen?
 
Bedenke, meine Seele,
wie meine Zeit ich verbrachte, deiner Lehre folgend.
Schau nur, o Quälerin, und sieh meinen Körper,
verwüstet und entkräftet im Streben nach dir.
Mein Herz war ein Herrscher,
nun ist es dein Sklave.
Geduld war mein Tröster,
nun ist sie meine Strafe.
Die Jugend war meine Gefährtin,
doch meine Schmach ist sie heute.
Dies ist's, das mir die Götter gewährten.
Was willst du noch mehr?
 
Ich habe mich selbst verleugnet
Und preisgegeben das Glück meines Lebens.
Ich bin dem Ruhm meiner Jahre entflohen.
Nun bleibt mir nichts mehr als du.
Richte du mich gerecht,
denn Gerechtigkeit ist deine Zier;
oder rufe den Tod und befreie mich
aus dem Gefängnis des Seins.
 
Hab Erbarmen, meine Seele,
denn du hast mich beladen
mit einer Liebe, die ich nicht tragen kann.
Die Liebe und du - ihr seid dem Wesen nach eins,
das Irdische und ich - geteilte Schwäche.
Soll ewig sein der Kampf zwischen Stark und
Schwach?
 
Hab Erbarmen, meine Seele,
von weitem zeigtest du mir das Glück.
Du und das Glück, ihr wohnet auf einem
hohen Berg;
Ich und die Not - in einem tiefen Tal.
Werden Höhe und Tiefe dereinst sich treffen?
 
Hab Erbarmen, meine Seele,
du hast die Schönheit vor mir enthüllt
und hast sie auch vor mir verborgen.
Du und die Schönheit, ihr lebt im Licht,
ich und die Torheit verharren im Dunkel.
Werden Licht und Dunkelheit je verschmelzen?
 
Du, meine Seele, frohlocke im Jenseits.
Eher möge es kommen,
denn dieser Leib verzweifelt am Dasein,
solang er im Leben noch steht.
 
Eilig strebst du zur Ewigkeit,
in die Vernichtung taumelt mein Leib.
Du zögerst nicht, doch er kennt keine Eile.
Und dieses ist, o Seele, der Gipfel meiner Not.
Zum Himmel bist du hochgestiegen.
mein Körper aber fällt, gezogen von der Erde.
Darüber führst du keine Klage,
und er sagt nicht zu dir: ?So ist es gut?
Dies, meine Seele, ist der Hass
 
Du meine Seele, du bist reich an Weisheit,
mein Körper aber arm an eigenem Verstehen.
Du handelst ohne Nachsicht,
doch er ahmt dich nicht nach.
Und dieses, meine Seele, ist meine höchste Pein.
 
Du wandelst in der Nächte Stille
zu der Geliebten hin,
ergötzt dich an der Lieb? Umarmung;
Und dieser Körper bleibt allein zurück,
gequält von Trennung und Verlangen.
Hab Erbarmen, meine Seele.


Khalil Gibran
                                                 
 

Stufen

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.

Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.

Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!

Hermann Hesse



powered by Beepworld